Gesundheit

KANN MAN DURCH DIE KRAFT DER GEDANKEN GESUND ODER KRANK WERDEN?

Die Gesundheit ist etwas, das man bewahren kann, wenn die Anpassungsfähigkeit optimal ist. Je größer die Anpassungsfähigkeit zu den äußeren oder inneren Faktoren, mit denen man konfrontiert wird, ist, desto größer ist die Gesundheit.
Die Anpassungsfähigkeit ist von der Lebensgrundeinstellung abhängig. Eine positive Lebensgrundeinstellung ermöglicht einem Menschen, die Tatsachen anzunehmen, sie zu akzeptieren und sich an die Fakten anzupassen. Das heißt, dass man durch positive Gedanken seine Gesundheit aufrechterhalten bzw. verbessern kann, so wie man sie durch negative Gedanken stören kann.

In unseren Publikationen werden einerseits die Grundlagen erläutert, wie man sich mit der Kraft der Gedanken gesund oder krank machen kann, welche Faktoren dabei eine Rolle spielen und wie man generell seine Gesundheit verbessern kann. Andererseits werden die psychosomatischen Ursachen und Zusammenhänge verschiedener Erkrankungen und Lösungsansätze zum Umgang mit diesen bzw. zur Behandlung vorgestellt.

Weitere Informationen finden Sie in dem folgenden Video.

Text des Videos als PDF

Die Viren – Entstehung und Sinn ihrer Existenz

Die Viren spielen unter den Krankheitserregern die wichtigste Rolle. Virale Infekte beeinträchtigen in einer zyklischen Form großflächig das Alltagsleben. Den Viren muss man besondere Aufmerksamkeit schenken, weil es keine Medikamente gibt, mit denen man sie bekämpfen kann. Es gibt noch zahlreiche Fragen, für die es bisher nur teilweise oder keine Antworten gibt: Was sind die Viren genau? Woher kommen Sie? Was haben die Viren für einen Sinn? Wie kann man krankheitserregenden Viren vorbeugen bzw. wie wird man schnell wieder gesund? Spielt die Psychosomatik eine Rolle und wenn ja, welche? Auf all diese Fragen bieten wir Ihnen Antworten aus der Sichtweise der energetischen Medizin an.


Beeinträchtigt der Koitus die Sehkraft?

In den 1980er Jahren veröffentlichten britische Sexualforscher eine Studie, welche die These aufstellte, dass sich die Sehkraft nach einem Koitus verschlechtere. Weiter behauptete diese Studie, dass dieses Phänomen insbesondere bei einem Seitensprung zu beobachten sei.
Dieser Behauptung soll im Folgenden nachgegangen werden:
Zunächst soll geklärt werden, ob diese Theorie absolut betrachtet den Tatsachen entspricht.
Der Koitus ist ein allgemeiner Begriff und beinhaltet den derben Sexualakt sowie den Liebesakt. Diese zwei Formen des Koitus unterscheiden sich jedoch durch die jeweilige Einstellung der Partner, die zu einer Vereinigung bereit sind, grundlegend voneinander.
Bei einem derben Sexualakt sind die Partner nur auf der Suche nach Lust. Ihre Handlungen sind rein egoistisch geprägt, sodass sie den jeweils anderen zu einem bloßen Lustobjekt reduzieren. Man will etwas erzwingen und nichts als Ausgleich zurückgeben.
Bei einem Liebesakt will man nichts nehmen, sondern ...


Der Einfluss der Liebe als Energie des Lebens auf die Gesundheit des Menschen

Erkennt man die Liebe als Energie des Lebens an und sieht ein, dass das Leben eines Menschen in Abhängigkeit seines gesundheitlichen Zustandes schön oder weniger schön sein kann, so wird unmittelbar deutlich, dass die Existenz der Liebe im Leben eines Menschen entscheidend wichtig für seine Gesundheit ist.
Die Liebe ist eine konstruktive Ausdrucksform des Verhältnisses eines Menschen zu seinem Umfeld ist. Zu diesem zählen Mitmenschen, Tiere, Pflanzen und andere Lebensformen ebenso wie verschiedene Institutionen wie Ämter, Schulen, Parteien oder andere gesellschaftliche Organisationsformen. Das Verhältnis eines Menschen zu diesen unterschiedlichen Formen des Umfeldes kann harmonisch, neutral oder disharmonisch sein. Außerdem kann es natürlich verschiedene Nuancen dieser Grundformen geben. Die Dynamik des Verhältnisses eines Menschen zu seinem Umfeld ist Ausdruck seines Gemütszustandes. Zu den vielen möglichen Formen des Gemütszustandes gehört auch die Liebe. Als Folge der Ausschüttung von Endorphinen macht sie jeden Menschen glücklich.
In der Konfrontation mit Aspekten des Umfeldes liegt es an einem selbst, ein positives oder negatives Verhältnis zu diesen zu entwickeln. Gelingt es, eine ...


Warum wird mit dem Alter die Sehkraft immer schwächer?

Viele Menschen stellen fest, dass mit dem Alter die Sehkraft immer mehr nachlässt, während andere damit keine großen Probleme zu haben scheinen. Wie kommt das? Welche Faktoren spielen dabei eine Rolle? Welchen Einfluss hat die Psychosomatik bei diesen Erkrankungen? Ist sogar die Einstellung zum Liebesleben von Bedeutung? Kann dieser Prozess auch gestoppt bzw. rückgängig gemacht werden? All diese Fragen werden in dem Beitrag beantwortet.